Hier sehen Sie einige der wichtigsten Hölzer die ich für den Bau meiner Instrumente verwende:
 

Europäischer Ahorn

Gibt den Instrumenten einen hellen, klaren  und obertonreichen Klang. Ahorn nimmt im Laufe der Jahre eine wunderschöne honigfarbige bis goldene Farbe an.

Auch die  meisten Instrumente der Geigenfamilie sind aus Ahorn gebaut (allerdings  fast immer farbig lackiert!)

Amerikanische Kirsche
(Black Cherry)

Dieses aus Nordamerika stammende Holz ist etwas härter und viel schöner als unsere Kirsche. Es gibt einen warmen und weichen Klang.

Sitka-Fichte

Wird für die Resonanzdecken der Harfen verwendet.  Hier zu sehen mit  einem Streifen Ahorn (Deckenkante).  Sitkafichte ist härter als die Bergfichte. Sie ist dadurch stabiler und unterstützt einen  hellen und klaren Klang.

 

Bergfichte

Bergfichte

Dieses Holz verwende ich für die Resonanzdecken der Monochorde und aller kleineren Saiteninstrumente.

Vogelaugenahorn

Dieses harte Edelholz kommt aus N-Amerika und wird wegen der augenähnlichen Punkte im Holz so genannt.

Erlenholz

Dieses Holz verwende ich nur für die Kanteles. Es  ist relativ weich, damit auch für Anfänger sehr gut zu bearbeiten und gibt durch seine besondere Struktur den Instrument einen wunderbar weichen und schwebenden Klang.

Birkenschichtholz
(Flugzeugsperrholz)

Für die “Variable KlangWiege” hat dieses Holz optimale Eigenschaften: sehr stabil, gute Resonanz, schöne Optik. Zur Herstellung der  Platten werden dünnste Birkenfurniere kreuzweise verleimt.

Startseite

nach oben

nächste Seite